News

Nettotarife und die Rechnungszins-Senkung 2017


Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) senktzum 1.1.2017 den Höchstrechnungszins in der Lebensversicherung von derzeit 1,25 auf 0,90 Prozent. Die entsprechende Änderung in der Deckungsrückstellungs-Verordnung wurde Ende Mai 2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.


Auswirkungen der Rechnungszins-Senkung

Ein niedrigerer Rechnungszins führt zu geringeren garantierten Leistungen. Bei klassischen Rentenversicherungen sinkt die garantierte Rente, bei Fondspolicen der garantierte Rentenfaktor.Für die Lebensversicherer wird es in 2017bei Neuverträgen etwas günstiger einen Garantiezins von 0,90 Prozent zu erwirtschaften als 1,25 Prozentin diesem Jahr.

Jahresendgeschäft 2016 mit Netto: Die angekündigte Rechnungszins-Senkung kann zum Turbo für das Jahresendgeschäft mit Nettotarifen werden. Denn beim Vergleich der Ablaufleistungen von Brutto und Netto wird die Nettovariante deutlich vorne liegen.

Vorteil Netto:

  • Keine Abschlusskosten

  • Höhere Rückkaufswerte

  • Bessere Ablaufleistung, mehr Geld für Ihre Kunden

  • Noch in diesem Jahr bei Garantievarianten und 1,25% Rechnungszins mit Netto höherer Renditechancen

Nutzen Sie den Vorteil Netto für Ihr Jahresendgeschäft und informieren Sie sich über unsere Beratungsansätze und Produktlösungen der Basler Lebensversicherungs-AG!

zurück